Entgelte 2015

Die Entgelte für den Netzzugang zum regionalen Gasverteilernetz der Creos Deutschland GmbH, gültig für Gastransporte ab 01.01.2015 finden Sie hier: [ Preisblatt 2015 ]

Mit Start der zweiten Regulierungsperiode wurden von der Bundesnetzagentur  zum 1. Januar 2013 die kalenderjährlichen Erlösobergrenzen gem. § 21 b) EnWG i.V.m. § 22 ARegV festgelegt. Auf Basis dieser Erlösobergrenzen wurden unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen die Netzentgelte der Creos Deutschland GmbH für das Kalenderjahr 2015 ermittelt.

Bei den ausgewiesenen Entgelten handelt es sich um Nettobeträge. Zuzüglich zu den Nettoentgelten wird jeweils die Umsatzsteuer in der jeweils gültigen gesetzlichen Höhe sowie andere Steuern, Abgaben oder sonstige Entgelte, die durch oder auf Grund nationaler oder europäischer Rechtsvorschriften, Verwaltungsakte oder anderer Anordnungen von Behörden erhoben werden, berechnet.

I. Entgelte mit gewälzten Kostenblöcken vom Virtuellen Handelspunkt der Marktgebiete bis zu den Ausspeisepunkten der Creos Deutschland GmbH

Die Entgelte ab dem 1. Januar 2015 vom virtuellen Handelspunkt der Marktgebiete zu den Ausspeisepunkten der Creos  Deutschland GmbH sind dem Preisblatt 2015 ab dem Virtuellen Handelspunkt zu entnehmen.

Die spezifischen Entgelte enthalten Kosten aus der Wälzung aus vorgelagerten Netzen, den Kosten im Netz der Creos Deutschland GmbH, sowie Abrechnungsentgelten. Darüber hinaus werden ggf. Messentgelte und Messstellenbetriebsentgelte punktspezifisch in Ansatz gebracht.

II. Unterjährige Transporte

Liegt eine Abweichung zwischen dem Vorhaltezeitraum des Ein- bzw. Ausspeisevertrages und dem Standardvorhaltezeitraum vor, erfolgt die Berechnung der Entgelte für den unterjährigen Teil des Vorhaltezeitraumes auf der Grundlage von Unterjährigkeitsfaktoren.

Der Unterjährigkeitsfaktor ist von der Dauer und der Terminierung des Vorhaltezeitraums des Ein- bzw. Ausspeisevertrages abhängig. Das Entgelt für den unterjährigen Teil des Vorhaltezeitraumes wird durch Multiplikation des Entgeltes für den Standardvorhaltezeitraum mit dem nachfolgend ausgewiesenen Unterjährigkeitsfaktor ermittelt. Es gelten die Definitionen der Allgemeinen sowie der Besonderen Netzzugangsbedingungen der Creos Deutschland GmbH entsprechend.

Okt. Nov. Dez. Jan. Feb. Mrz. Apr. Mai Juni Juli Aug. Sept.  
0,90 0,60   Halbjahr
0,50 0,35   Quartal
0,30 0,15   Monat
0,10 0,06   Woche
0,03 0,02   Tag

Zusätzlich finden folgende Regelungen bei der Berechnung des Kapazitätsentgeltes für einen unterjährigen Buchungszeitraum Anwendung.

a) Anteilsfaktorverfahren

Bei einem Laufzeitbeginn, der von einem Standardprodukt abweicht, erfolgt die Berechnung des Faktors mittels Anteilsfaktoren. Beispielsweise würde sich bei einer Buchung von drei Monaten (z.B. 01. März 06:00h bis 01. Juni 06:00h) der  Faktor wie folgt berechnen:
0,5 / 3 * 1 + 0,35 / 3 * 2 = 0,4. Das Ergebnis wird dabei auf zwei Nachkommastellen gerundet.

b) Bestabrechnung

Das Entgelt für mehrere Zeiträume übersteigt in keinem Fall das Entgelt für den nächst längeren Zeitraum: Z.B. ist das Entgelt für eine Buchung von drei Wochen in keinem Fall höher als das Engelt für einen Monat.