Aktuelles

Hochwasser in der Bliesaue - Creos informiert und bittet um besondere Vorsicht der Bewirtschafter

Durch das Hochwasser an Pfingsten wurde ein Baufeld der Creos Deutschland in der Gegend um die Schmelzstraße und den Betzenweg überflutet.

Im blau umrandeten Bereich kann sich Schwemmgut befinden.

Die Creos Deutschland GmbH, Gasnetzbetreiber im Saarland und Rheinland-Pfalz, informiert und bittet die Bewirtschafter im Raum Niederbexach und Altstadt im Bereich der Bliesaue um besondere Vorsicht: Durch das Hochwasser an Pfingsten wurde ein Baufeld der Creos Deutschland in der Gegend um die Schmelzstraße und den Betzenweg überflutet. Dadurch wurden Baumaterialien, wie zum Beispiel Rohre und Kanthölzer in die Wiesen der Bliesaue geschwemmt. Diese könnten eine Gefährdung bei den anstehenden Mahd Arbeiten darstellen.

In den letzten Tagen wurden bereits zahlreiche Fremdmaterialien von der Creos entfernt, auch solche, die mit den Bauarbeiten in keinem Zusammenhang stehen. Diese Aufräumarbeiten dauern derzeit noch an und sind auch abhängig von den Meldungen der Bewirtschafter. Sie möchten sich bitte bei der Planauskunft der Creos Deutschland GmbH, planauskunft@~@creos-net.de, Tel.: 06841 9886 160 melden, um rechtzeitig vor der Mahd das weitere Vorgehen zu besprechen.

Die Creos Deutschland erneuert zurzeit eine Gashochdruckleitung in der Bliesaue in Niederbexbach. Durch das Hochwasser werden sich die Arbeiten verzögern.