Menu

Datenschutzerklärung der Creos Deutschland GmbH

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist für Creos Deutschland GmbH (Creos) von höchster Bedeutung. Deshalb betreiben wir unsere Datenverarbeitung in Übereinstimmung mit den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen – insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG). Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen über Ihre Person wir ggf. verarbeiten und wie wir mit diesen Informationen umgehen. Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie mit uns z.B. als Antragsteller, Kunde oder Dienstleister in Kontakt treten bzw. wir Ihre Daten über Dritte im Rahmen einer Vertragserfüllung erhalten. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligungserklärung gemäß Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DS-GVO verarbeiten wir über die in den unten aufgelisteten Datenschutzerklärungen angegebenen Zwecke hinaus keinerlei weitere personenbezogene Daten von Ihnen.

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne der DS-GVO und des BDSG (neu) ist die
Creos Deutschland GmbH
Am Zunderbaum 9
66424 Homburg
Tel. 06841 / 9886-0
Fax 06841 / 9886-111
E-Mail info@creos-net.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten des für die Verarbeitung Verantwortlichen lauten:
Creos Deutschland GmbH
Datenschutzbeauftragter
Am Zunderbaum 9
66424 Homburg
Tel. 06841 / 9886-194
Fax 06841 / 9886-111
E-Mail datenschutz@creos-net.de

Speicherdauer und Datenlöschung

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, oder sofern dies in Gesetzen oder Vorschriften, welchen wir unterliegen, vorgesehen wurde, z.B. bei handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten. Soweit personenbezogene Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO zu Zwecken einer Beweissicherung verarbeitet werden, entfallen diese Verarbeitungszwecke nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen; die gesetzliche regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, welcher wir unterliegen, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht oder deren Verarbeitung eingeschränkt.

Weitergabe außerhalb der EU

Eine Weitergabe oder Übermittlung der personenbezogenen Daten an oder in Länder außerhalb der EU (Drittländer) oder an internationale Organisationen erfolgt nicht.

Betroffenenrechte

Sie haben jederzeit das Recht,

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand November 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Widerspruchsrecht

Sie können uns gegenüber jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Direktwerbung ohne Angabe von Gründen widersprechen. Wir werden die personenbezogenen Daten nach dem Eingang des Widerspruchs nicht mehr verarbeiten und die Daten löschen, wenn eine Verarbeitung nicht zu anderen Zwecken (beispielsweise zur Erfüllung des Netzanschluss- bzw. Anschlussnutzungsverhältnisses mit Ihnen) erforderlich ist.

Auch anderen Verarbeitungen, die wir auf ein berechtigtes Interesse i. S. d. Art. 6 Abs. 1lit. f) DS-GVO stützen, können Sie uns gegenüber aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit unter Angabe dieser Gründe widersprechen. Wir werden die personenbezogenen Daten im Falle eines begründeten Widerspruchs grundsätzlich nicht mehr für die betreffenden Zwecke verarbeiten und die Daten löschen, es sei denn, wir können zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:

Creos Deutschland GmbH
Am Zunderbaum 9
66424 Homburg

Nachstehend finden Sie in dieser Datenschutzerklärung eine Übersicht der Zwecke der Datenverarbeitung sowie der verarbeiteten Datenkategorien, unterteilt nach Art unserer Dienstleistung bzw. Kundengruppe.

1. Datenschutzinformationen für den Besuch der Website

Die Creos Deutschland GmbH (Creos) bedankt sich für Ihren Besuch auf ihrer Website. Sie können sich sicher sein, dass uns der Schutz personenbezogener Daten wichtig ist und von uns Daten, die durch uns erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeitet werden.

Diese Datenschutzhinweise gelten ausschließlich für die Verarbeitung durch Creos, nicht für Unternehmen, die mit einem Link auf unsere Website verweisen oder für Unternehmen, auf deren Websites wir mit einem Link verweisen.

1.1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung beim Besuch unserer Webseite

Der Besuch unserer Webseiten ist ohne Registrierung oder Anmeldung möglich. Daten werden nur erhoben und verwendet, soweit dies in den folgenden Bestimmungen geregelt ist. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, gespeichert oder verwendet, soweit ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand gegeben ist oder uns Ihre Einwilligung vorliegt. Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten oder die Erteilung einer Einwilligung ist dabei grundsätzlich freiwillig. Es hat für Sie grundsätzlich keinerlei negative Auswirkungen, wenn Sie keine Einwilligung erteilen oder uns keine personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.

"Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu zählen insbesondere Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Geschlecht, Geburtsdatum, Telefonnummer, das Alter und Bankdaten.

1.2. Standardisiertes Besuchsprotokoll bei Aufruf der Webseite (Server-Log)

Beim Aufrufen unserer Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone etc.) zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden vorrübergehend in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatischen Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des angefragten Endgeräts,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • Verwendeter Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres Endgeräts sowie der
  • Name Ihres Access-Providers.


Die genannten Daten werden durch uns verarbeitet, um einen reibungslosen Verbindungsaufbau sowie eine komfortable Nutzung unserer Webseite zu gewährleisten, die Systemsicherheit und -stabilität auszuwerten sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse erfolgt aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

Diese Informationen werden getrennt von Ihren weiteren Daten, die Sie uns eventuell, insbesondere zur Beantwortung Ihrer Anfragen, übermittelt haben, gespeichert. Es erfolgt keine Verknüpfung der vorstehend aufgeführten Daten mit diesen weiteren Daten. Ein Rückschluss auf Ihre Person oder Ihr individuelles Verhalten ist uns nicht möglich.

1.3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

  • Sie Ihre nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass die Weitergabe zur Erfüllung einer rechtlichen Pflicht nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c DS-GVO erforderlich ist sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

1.4. Cookies

Wir setzen auf unseren Seiten teilweise Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sog. Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Weiterhin setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziffer 6). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind erforderlich, um einen reibungslosen Verbindungsaufbau sowie eine komfortable Nutzung unserer Webseite zu gewährleisten, die Systemsicherheit und -stabilität auszuwerten sowie zu weiteren administrativen Zwecken nach Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DS-GVO.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

1.5. Nutzung des Analyse-Tools MATOMO

Auf der Grundlage des Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DS-GVO setzen wir den Webanalysedienst MATOMO ein, um für Sie eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir MATOMO ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen.

MATOMO verwendet sog. "Cookies", das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass MATOMO keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.


1.6. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Webseitenbesuchs das verbreitete TLS-Verfahren (Transport Layer Security) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklungen fortlaufend weiterentwickelt.

2. Datenschutzinformation für allgemeine Kontaktanfragen

2.1. Verarbeitung von Daten aufgrund von Kontaktanfragen

Sofern beispielsweise im Rahmen von per E-Mail an uns gerichtete Kontaktanfragen personenbezogene Daten von Ihnen übermittelt werden, erfolgt unsererseits eine Verarbeitung und Verwendung Ihrer Daten zum jeweils entsprechenden Zweck. Die übermittelten Daten werden von uns vertraulich behandelt und im Einklang mit bestehenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen erhoben und verarbeitet.

2.2. Weitergabe an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte im Rahmen von Kontaktanfragen erfolgt nur, wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung hierzu erteilt haben (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DS-GVO) oder wenn die Weitergabe zur Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist (Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. b bzw. lit. c DS-GVO).

3. Datenschutzinformationen für Anschlussnehmer und Anschlussnutzer

3.1. Verarbeitung von Daten aufgrund des Netzanschluss- bzw. Anschlussnutzungsvertrags

Im Rahmen des Netzanschluss- bzw. Anschlussnutzungsverhältnisses verarbeiten wir folgende Kategorien personenbezogener Daten: Angaben zum Anschlussnehmer oder -nutzer (Firma, Registergericht, Registernummer, Familienname, Vorname, Geburtstag, Adresse, Name und Kontaktdaten von Mitarbeitern, Kundennummer), Anlagenadresse und Bezeichnung des Zählers oder des Aufstellungsorts des Zählers, gegenüber dem Anschlussnehmer auch die gebuchte Kapazität, Abrechnungsdaten (z.B. Bankverbindungsdaten), Daten zum Zahlungsverhalten, Verbrauchsdaten.

3.2. Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten des Anschlussnehmers bzw. Anschlussnutzers zu den folgenden Zwecken und auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Erfüllung (inklusive Abrechnung) des Netzanschluss- bzw. Anschlussnutzungsverhältnisses und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Anschlussnehmers bzw. Anschlussnutzers auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z.B. wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO.
  • zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Creos oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

3.3. Datenquellen und Weitergabe an Dritte

Wir verarbeiten grundsätzlich nur Daten, die wir unmittelbar im Verhältnis zum Betroffenen erheben. Daneben verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir von Behörden und aus öffentlichen Registern, z.B. aus Grundbüchern und Handelsregistern erhalten sowie solche, die im Internet öffentlich abrufbar sind.

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten des Anschlussnehmers bzw. Anschlussnutzers erfolgt – im Rahmen der in Ziffer 3.2. genannten Zwecke – ausschließlich gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Abrechnungs- oder IT-Dienstleister oder andere Berechtigte (z.B. Behörden und Gerichte).

4. Datenschutzinformation für Netznutzer oder Transportkunden

4.1. Verarbeitung von Daten aufgrund des Netznutzungsverhältnisses

Wir verarbeiten aufgrund des Netznutzungsverhältnisses folgende Kategorien personenbezogener Daten: Angaben zum Netznutzer/Transportkunden (Firma, Registergericht, Registernummer, Familienname, Vorname, Geburtstag, Adresse, Name und Kontaktdaten von Mitarbeitern, Kundennummer), Anlagenadresse und Bezeichnung des Zählers oder des Aufstellungsorts des Zählers, Abrechnungsdaten (z.B. Bankverbindungsdaten), Daten zum Zahlungsverhalten, Verbrauchsdaten.

4.2. Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten des Netznutzers/Transportkunden zu den folgenden Zwecken und auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Erfüllung (inklusive Abrechnung) des Netznutzungsverhältnisses und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Netznutzers/Transportkunden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z.B. wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO.
  • zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Creos oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

4.3. Datenquellen und Weitergabe an Dritte

Wir verarbeiten grundsätzlich nur Daten, die wir unmittelbar im Verhältnis zum Betroffenen erheben. Daneben verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir von Behörden und aus öffentlichen Registern, z.B. aus Grundbüchern und Handelsregistern erhalten sowie solche, die im Internet öffentlich abrufbar sind.

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten des Netznutzers/Transportkunden erfolgt – im Rahmen der in Ziffer 4.2. genannten Zwecke – ausschließlich gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Abrechnungs- oder IT-Dienstleister oder andere Berechtigte (z.B. Behörden und Gerichte).

5. Datenschutzinformation für Messstellennutzer

5.1. Verarbeitung von Daten aufgrund des Messstellenbetriebs

Als Messstellenbetreiber verarbeiten wir folgende Kategorien personenbezogener Daten: Kontaktdaten des Anschlussnutzers (z.B. Firma, Registergericht, Registernummer, Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Daten zur Entnahmestelle (z.B. Zählernummer, Identifikationsnummer der Marktlokation), Angaben zum Vertragszeitraum, Abrechnungsdaten (z.B. Bankverbindungsdaten), Messwerte, Daten zum Zahlungsverhalten.

5.2. Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten des Anschlussnutzers zu den folgenden Zwecken und auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Erfüllung (inklusive Abrechnung) des Messstellenbetriebs und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Anschlussnutzers auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO sowie der §§ 49 ff. MsbG.
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z.B. wegen § 60 Abs. 1 MsbG, wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO.
  • zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Creos oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

5.3. Datenquellen und Weitergabe an Dritte

Wir verarbeiten grundsätzlich nur Daten, die wir unmittelbar im Verhältnis zum Betroffenen erheben. Daneben verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir von Behörden und aus öffentlichen Registern, z.B. aus Grundbüchern und Handelsregistern erhalten sowie solche, die im Internet öffentlich abrufbar sind.

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten des Anschlussnutzers erfolgt – im Rahmen der in Ziffer 5.2. genannten Zwecke – ausschließlich gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Netzbetreiber, Gaslieferanten, Aggregatoren, IT-Dienstleister, Abrechnungsdienstleister.

6. Datenschutzinformation für Betroffene von Netzanlagen und Vertragspartner in Grundstücksnutzungsverträgen

6.1. Verarbeitung von Daten der Betroffenen von Netzanlagen und der Vertragspartner in Grundstücksnutzungsverträgen

Als Netzbetreiber verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten der Eigentümer, Nutzungsberechtigten oder sonstigen Beteiligten eines Grundstücks, auf dem Netzanlagen der Creos betrieben werden: Kontaktdaten (Name, Wohnort, Straße, Hausnummer, Telefonnummer, Fax, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum, Angaben zum Vertragszeitraum, Abrechnungsdaten (z.B. Bankverbindungsdaten), Rechtstellung zum betroffenen Grundstück.

6.2. Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten der Eigentümer, Nutzungsberechtigten oder sonstigen Beteiligten eines Grundstücks, auf dem Netzanlagen der Creos betrieben werden,

  • zum Zwecke der Vertragsvorbereitung und -durchführung einschließlich Kommunikation und Abrechnung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO,
  • zudem zu Zwecken der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, namentlich der Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DS-GVO,
  • zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Creos oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

6.3. Datenquellen und Weitergabe an Dritte

Wir verarbeiten grundsätzlich nur Daten, die wir unmittelbar im Verhältnis zum Betroffenen erheben. Daneben verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir von Behörden und aus öffentlichen Registern, z.B. aus Grundbüchern und Handelsregistern erhalten sowie solche, die im Internet öffentlich abrufbar sind.

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten des Eigentümers erfolgt – im Rahmen der in Ziffer 6.2. genannten Zwecke – ausschließlich gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Externe Dienstleister (z.B. Abrechnungsdienstleister, Ingenieurbüros), Notare, Behörden und Gerichte, jeweils zum Zwecke der Vertragsdurchführung und –abwicklung sowie zur Geltendmachung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7. Datenschutzinformation für Ansprechpartner unserer Vertragspartner

7.1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten unserer Ansprechpartner

Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Kontaktdaten (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer),
  • Berufs- oder Funktionsbezeichnungen (z.B. Dipl.-Ing., Leiter Netzleitstelle).

7.2. Zweck der Verarbeitung

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden zu den folgenden Zwecken auf folgender Rechtsgrundlage verarbeitet:

  • Erfüllung des Vertragsverhältnisses mit unserem Vertragspartner und die diesbezügliche Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z.B. wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO.
  • zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

7.3. Datenquellen und Weitergabe an Dritte

Bei der Abwicklung von Vertragsverhältnissen werden regelmäßig nicht nur Daten des Vertragspartners erhoben, sondern zwangsläufig gegebenenfalls auch personenbezogene Daten von Mitarbeitern, Dienstleistern oder Erfüllungsgehilfen unseres eigentlichen Vertragspartners, etwa im Rahmen der Benennung eines Ansprechpartners für den Vertragspartner.

Daneben verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir von Behörden und aus öffentlichen Registern, z.B. aus Grundbüchern und Handelsregistern erhalten sowie solche, die im Internet öffentlich abrufbar sind.

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der unter 7.2. genannten Zwecke gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Abrechnungs- oder IT-Dienstleister oder andere Berechtigte (z.B. Behörden und Gerichte).

8. Datenschutzinformation für die Nutzung des Partnerportals

8.1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Nutzer

Im Rahmen des Partnerportals verarbeiten wir folgende Kategorien personenbezogener Daten: Angaben zum Nutzer (Firma, Firmenadresse, Name und Kontaktdaten von Mitarbeitern, Geburtsdatum, Profilbild). Die Angabe des Geburtsdatums und einem Profilbild ist technisch möglich, aber nicht verpflichtend. Mit der Eingabe erteilen Sie uns die Einwilligung zur Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

8.2. Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten des Nutzers zu den folgenden Zwecken und auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Erfüllung (inklusive Abrechnung) des Vertragsverhältnisses und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Nutzers auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z.B. wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO.
  • zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Netzbetreibers oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

8.3. Datenquellen und Weitergabe an Dritte

Im Rahmen der Nutzung des Partnerportals werden nur personenbezogene Daten verarbeitet, welche im unmittelbaren Verhältnis zum Nutzer erhoben wurden.

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt – im Rahmen der in Ziffer 8.2. genannten Zwecke – ausschließlich gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Abrechnungs- und IT-Dienstleister oder andere Berechtigte.

9. Datenschutzinformation für Betreiber einer Einspeiseanlage oder eines Speichers

9.1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Betreibern einer Einspeiseanlage oder eines Speichers

Als Netzbetreiber verarbeiten wir im Rahmen der Einspeisung oder Speicherung grundsätzlich folgende Kategorien personenbezogener Daten: Name und Adresse des Anlagenbetreibers und des Anlagenerrichters, Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, ggf. Telefonnummern) des Anlagenbetreibers und ggf. des Anlagenerrichters, Bestellungen (z.B. Netzanschluss, Antrag zu Einspeiseranlage), Technische Angaben zur Anlage (z.B. Leistung, Zählernummer, Wechselrichterdaten), Bankverbindung zur Auszahlung der Einspeisevergütung.

Bei bestehenden Anlagen verarbeiten wir zusätzlich Messwerte und Technische Stamm- und Gerätedaten.

9.2. Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten des Anlagenbetreibers/Anlagenerrichters zu den folgenden Zwecken und auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Erfüllung (inklusive Abrechnung) des Vertragsverhältnisses und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Anlagenbetreibers/Anlagenerrichters auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z.B. wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO.
  • zu Dokumentations- und Beweissicherungszwecken auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Verarbeitungen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Creos oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

9.3. Datenquellen und Weitergabe an Dritte

Wir verarbeiten grundsätzlich nur Daten, die wir unmittelbar im Verhältnis zum Betroffenen erheben. Daneben verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir von Behörden und aus öffentlichen Registern, z.B. aus Grundbüchern und Handelsregistern erhalten sowie solche, die im Internet öffentlich abrufbar sind.

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung der personenbezogenen Daten des Anlagenbetreibers/Anlagenerrichters erfolgt – im Rahmen der in Ziffer 9.2. genannten Zwecke – ausschließlich gegenüber folgenden Empfängern bzw. Kategorien von Empfängern: Externe Dienstleister (z.B. Abrechnungsdienstleister), Netzbetreiber, Notare, Behörden und Gerichte, jeweils zum Zwecke der Vertragsdurchführung und –abwicklung sowie zur Geltendmachung und Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10. Datenschutzinformation für Bewerber

Bewerberdaten enthalten Privatgeheimnisse und unterliegen einer besonderen Vertraulichkeit nach den Bestimmungen des Datenschutzes.

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten hält unsere Personalabteilung die Auflagen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des neu gefassten Bundesdatenschutzgesetzes strikt ein. Keinesfalls werden Ihre Daten für Werbezwecke Dritter (kommerzielle Werbung) genutzt oder weitergegeben. Zum Schutz der Anlagen der Informationstechnologie gegenüber einem unberechtigten Zugriff Dritter sind Schutzmaßnahmen nach dem geltenden Stand der Technik eingeführt, der den Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entspricht.

10.1 Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ihre persönlichen Daten werden nur für die Zwecke der Begründung eines Beschäftigungs-verhältnisses während des Bewerbungsverfahrens genutzt.

Unter den Bewerberdaten können Datenarten verschiedener Kategorien zusammenkommen:

  1. Identifikation, Adresse, Familienstand,
  2. Qualifikations- und Weiterbildungsdaten
  3. Daten und Stationen des beruflichen Werdeganges

Die Rechtsgrundlage für alle genannten Kategorien ergibt sich aus dem § 26 des Bundesdatenschutzgesetzes in der neuen Fassung (in Kraft ab 25.05.2018) zur Datenverarbeitung für Zwecke der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses während des Bewerbungsverfahrens, da alle diese Daten für die ordnungsgemäße Abwicklung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind.

10.2 Datenübermittlung und Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Daten werden intern im Konzernverbund von den einzelnen Creos-Gesellschaften an die zentrale Personalabteilung der Enovos Deutschland SE in Saarbrücken übermittelt. Diese Übermittlung erfolgt funktionell durch die Einrichtung von Zugriffsrechten.

Die Einsichtnahme der internen Teilnehmer an den Vorstellungsgesprächen in die Daten ist möglich.

10.3 Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses werden im Falle, dass kein Arbeitsvertrag zustande kommt, über eine Dauer von drei Monaten nach Absage aufbewahrt. Rechtsgrundlage für die Festlegung dieser Aufbewahrungsdauer ist die Dauer des Widerspruchsrechts nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz und das berechtigte Interesse der verantwortlichen Stelle, über diese Dauer die Daten für eventuell erforderliche Nachweise noch verfügbar zu haben. Anschließend werden die Daten vollständig gelöscht und Papierausdrucke oder Kopien datensicher vernichtet.